bvtb_logo1
quacert

BOB stellt EGF Antrag für GMH Gruppe

Zur Verbesserung der beruflichen Perspektiven der 475 Transferteilnehmenden der GMH Projekte an den Standorten Schwerte (Walter Hundhausen GmbH), Gevelsberg (Dieckerhoff Guss GmbH) und Mülheim (Friedrich Wilhelms-Hütte Eisenguss GmbH und Friedrich Wilhelms-Hütte GmbH), hat BOB einen Projektantrag an das BMAS (Bundesministerium für Arbeit und Soziales) in Berlin gestellt zur Förderung von Qualifizierungsmaßnahmen durch den EGF (Europäischer Globalisierungs Fonds). Dieser Antrag wird durch das BMAS bei der Europäischen Kommission für die Bundesrepublik Deutschland eingereicht und hat zurzeit ein Volumen von ca. 1,5 Mio. Euro. Das Geld dient zur Finanzierung von Qualifizierungsmaßnahmen, die die Arbeitsmarktchancen der Teilnehmenden verbessern und ansonsten nicht durchgeführt werden könnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Zu einer Informationsveranstaltung zu dem Thema „BA mobile App“ waren alle Teilnehmenden der TG WPC

Weiterlesen »

Remanenzkosten

Unter Remanenzkosten verstehen sich jene Unkosten, die nicht von der Arbeit für Agentur übernommen werden. Darunter können fallen:

  • Kosten für Beratung / Coaching
  • Schulungen
  • Qualifikationen
  • etc.